Traubenlese gut gestartet, kurze Regenpause

Leseeimer gefüllt mit Trauben, obenauf liegt eine Weinbergsschere

Liebe Weinfreunde,

richtig herbstlich ist es heute an der Mosel: regnerisch, stürmisch und ungemütlich. Herbstwetter, dass zum Verweilen im Warmen einlädt.

Glücklicherweise sind wir mit der Traubelese bereits recht weit: Am 22. September haben wir gestartet und können uns jetzt eine kleine Regenpause erlauben.

Gute Moste haben wir eingelagert, die Burgundersorten Grau-, Weiß-, Spätburgunder, Auxerrois und die Rotweine Regent und Cabernet Cortis haben wir bereits geerntet. Die Trauben waren stellenweise sehr kompakt und weiterer Regen hätte die dünnen Beerenschalen zum aufplatzen gebracht, daher haben wir schnell und zügig gelesen. Nach 10 Lesetagen haben wir fast zwei Drittel unserer Weinberge geerntet. 

Wir sind mit der Reife und Aromatik zufrieden. Die Erntemengen sind leider oft ernüchternd gering, Spätfröste im Winter, Knospenfraß und Falscher Mehltau haben die Traubenanzahl reduziert. Dies kommt jedoch den dadurch umso besseren Weinen zu gute, es gilt meist: weniger ist mehr. 

In den nächsten Tagen sind Niederschläge angekündigt, daher pausieren wir kurz mit der Ernte. Elbling und Müller-Thurgau / Rivaner lesen wir kommende Woche, Riesling, Gewürztraminer und Syrah können noch etwas Reifezeit vertragen. Hier sind die Beeren stabiler und wir hoffen auf einen Goldenen Oktober.

Ihnen wünschen wir einen schönen Sonntag und eine gute Herbstzeit. 

Mit herzlichen Grüßen von der Südlichen Mosel,
Familie Sauerwein