Anschreiben Sommer 2020

Liebe Weinfreunde,

die Rebblüte ist abgeschlossen. Warme Tage Mitte Juni sorgten für gutes Blühwetter und die Weinberge stehen klasse da. Erfeulicherweise wurden wir dieses Jahr von den gefürchteten Spätfrösten verschont, die Reben wachsen und die Laubarbeiten gehen voran. Nach der Blüte entblättern wir die Traubenzone, wir stellen die jungen Trauben frei, sodass sie Sonne und Regen direkt ausgesetzt sind. Sie härten ab und können im Herbst durch eine stabilere Beerenschale und schnelleres Abtrocknen länger reifen – Sie merken dies später durch vielfältigere Aromen im Wein.

Timo hat Mitte Juni in vielen Weinbergen eine artenreiche Begrünung eingesät, gut für den Boden und die Natur. Im Steilhang, in den jungen Cabernet Cortis Anlagen in Wehr haben wir eine niedrigwachsende, bodenbedeckende Unterstockbegrünung von Hand eingesät. Diese soll vielfältig sein, blühen, kleinwüchsig bleiben, wenig Wasser benötigen und nicht in die Trauben hineinwachsen – klingt nach Eierlegender Wollmilchsau. Wir sind gespannt, ob dies wie gedacht funktioniert. Der Regen Mitte Juni kam zum Keimen gerade recht.

Es bereitet uns Freude, die Weinberge und die Natur beim Wachsen und Erblühen zu beobachten. Sie täglich in ihrem normalen und gewohnten Ablauf zu erleben – bei all den chaotischen Krisennachrichten ist die Natur doch beruhigend beständig. Im unserem Frühjahrsanschreiben luden wir Sie noch zu zahlreichen Weinfesten und Messen ein. Wie Sie der Presse sicher entnehmen konnten, wurden diese bis Ende Oktober abgesagt.

Daher haben wir frühzeitig reagiert: Christian du Toit Schmidt, Hans Lamberti, Jürgen Roger oder Anna Burmeister haben Sie vielleicht in den letzten Monaten telefonisch erreicht. Sie fragen nach, ob gerade Interesse an unseren Weinen besteht und beraten Sie gerne am Telefon. Unsere Weine sind gewohnt gut, verlässlich - jedes Jahr. Wir freuen uns über das große, in uns gesetzte Vertrauen. Auch ohne Probe des neuen Jahrgangs werden die Weine gerne gekauft – und in Corona-Zeiten erstaunlich schnell nachbestellt. Ein jeder war und ist notgedrungen mehr zu Hause, kocht selbst, frisch und etwas aufwendiger, und genießt dazu auch ein Gläschen guten Wein. Frühjahr und Sommer bieten reichlich Obst, Gemüse und Salate, vielleicht aus dem eigenen Garten. Oder der Grill wird angeworfen, jetzt wieder im kleinen Kreis mit Freunden und Verwandten, hier kommt der Spaß am Kochen und Genießen wie von allein.

Ergänzend versuchen wir Weinverkostungen in den gewohnten Städten zu organisieren. In Leipzig, Chemnitz, Dortmund und Salzgitter-Lebenstedt haben wir dies in den letzten Jahren bereits erfolgreich erprobt. In kleiner, netter Atmosphäre macht Christian nach Voranmeldung individuelle Weinproben in Ihrer Region. In einigen Städten fehlt uns jedoch noch ein passender Kontakt. So suchen wir Restaurants, Bistros oder Hotels, gerne klein und gemütlich, die Spaß an einer Weinprobe hätten. Sollten Sie jemanden in Ihrer Region kennen, so lassen Sie uns dies gerne wissen.

Seit Ende Mai dürfen wir Sie wieder herzlich an der Mosel begrüßen. Unsere Ferienwohnung ist gut nachgefragt. Sollte bei uns Ihr Wunschtermin bereits belegt sein, so empfehlen wir Ihnen hier in Palzem Hotel & Restaurant Rebenhof, Familie Jeger (06583-537, www.rebenhof-palzem.de), sowie Hotel & Restaurant Moselterrasse (06583-610, www.hotel-zur-moselterrasse.de). Beide mit guter Küche und in knapp 5 Minuten fußläufig zu erreichen.

Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie uns im Weingut. Ab vermutlich November 2020 macht der alte Probierraum Platz für unsere neue Vinothek und das neue Gästehaus (voraussichtlich ab Frühjahr 2022 fertig).

Wir bieten Weinproben im Weingut an, bei schönem Wetter unter unserem Quittenbaum oder den alten Nussbäumen – mit Abstand und doch gewohnt herzlich. Wir richten uns in der Probe individuell nach Ihrem Geschmack, so wie Sie es von den Weinfesten oder Messen kennen. Bitte melden Sie sich vorab zur Weinprobe an. Verbinden Sie Ihren Sommerurlaub 2020 doch mit einem Ausflug an die Mosel, einem Besuch der Großregion mit Frankreich und Luxemburg, einer Wanderung auf dem Moselsteig, an der Saarschleife oder einer Radtour die Mosel entlang. Die Südliche Weinmosel ist abwechslungsreich!

Der Sommer kommt, die Sonne strahlt – egal ob zu Hause oder im Urlaub. Passend zu heißen Sommertagen und warmen Abenden bieten wir ein vielfältiges Rosé- und Weißwein-Sortiment: Leicht und angenehm der Rotling Trocken (Nr. 02.20) oder etwas fruchtiger der Rotling Feinherb (Nr. 03.20). Der Rotling aus der Weißweintraube Elbling und der roten Sorte Dunkelfelder überzeugt durch seine Frische und Leichtigkeit. Deutlich aromatischer, mit intensiver Kirsch-Himbeernase der Schwarzriesling Rosé Feinherb (Nr. 22.20 – fast ausgetrunken) und der liebliche Dornfelder Rosé (Nr. 15.20), wie gewohnt mit kräftiger Sauerkirschnase.

Der Elbling, eine der ältesten in Deutschland angebauten Rebsorten, nahezu ausgestorben und fast nur noch an der Südlichen Weinmosel angebaut, erlebt geradezu eine Renaissance. Mit leichten 11,5% Alkohol und angenehmer Säure passt er perfekt in diese heiße Jahreszeit (Nr. 06.20 "Strohtrocken" oder als Classic Nr. 01.20). Fruchtiger der Riesling Classic (Nr. 07.19), spannend, intensiv und abwechslungsreich die beiden Riesling Auer, 2017er trocken (Nr. 38.19) und mit leichter, passender Restsüße der 2018er (Nr. 38.20). Mild in der Säure und fruchtig der Weißburgunder (Nr. 09.20). Kräftig und reif der Grauburgunder (Nr. 08.19). Besonders spannend der im 500 Liter Eichenfass ausgebaute Grauburgunder Brühlbüsch (Nr. 41.20). Extrem viel Kraft und Extrakt vereinen sich hier zu einem seltenen Genuss. Für die Liebhaber des richtig Trockenen bieten wir einen kräftig-vollmundigen Auxerrois (Nr. 18.19).

Bei den halbtrockenen Weißweinen vermissen Sie vermutlich den 2019er Elbling Halbtrocken. Dieser wurde auf Grund der geringen 2019er Erträge leider nicht gefüllt. Es gibt glücklicherweise noch etwas von dem 2018er Jahrgang (Nr. 05.19). Der 4-Brüder Weißwein (Nr. 26.20), dieses Jahr mit Auxerrois, Chardonnay, schmeckbar in der geringen Säure und dem vollmundigen Aroma, wird von etwas Riesling und aromatischem Gewürztraminer abgerundet. Ein vielschichtiges Cuvée, das Spaß und Freude macht, nicht zu trocken, nicht zu süß, sondern genau richtig!

Beliebt und begehrt der Blanc de Noir Feinherb (Nr. 27.20), überraschenderweise aus Dornfelder und gerade deswegen extrem fruchtig mit starken Himbeer- und Erdbeertönen in der Nase.

Die lieblichen Weißweine sind vielfältig: Der 1-Liter Schoppenwein Elbling-Kerner (Nr. 04.20) ist spritzig leicht, der Riesling (Nr. 10.19) fruchtiger. Der Gewürztraminer (Nr. 28.20) ist gewohnt gut, starkes Litschi-Bouquet mit Rosenblüten in der Nase. Voll-süß die Ortega Spätlese (Nr. 20.19), sowie die Rotling Auslese (Nr. 19.19).

An Rotweinen ist der Cuvée Alanza Feinherb (Nr. 21.19 / 21.20) zu erwähnen: Gekühlt und mit nur 11,5% Alkohol passt er perfekt in den Sommer.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung, wenn möglich bis 31. Juli. Unsere Weine versenden wir meist mit DPD in gut geschützten Postversandkartons (Lieferzeit ca. 2-3 Tage), auf Wunsch mit DHL. Bestellungen ab 42 Flaschen versenden wir auf Ihren Wunsch hin mit der Spedition MECO.N (Lieferzeit 3-8 Wochen), Mengen ab 120 Flaschen gerne auf einer Halbpalette mit der Spedition Hellmann (Lieferzeit 3-5 Tage) in den gewohnten 6er Weinkartons.

Den Sauerweins geht es gut. Theodor hat Anfang Mai eine kleine Schwester bekommen: Johanna kam schnell und munter zur Welt. Nach angenehm kurzen 6 Stunden im Krankenhaus konnten Judith und Matthias glücklich mit der Kleinen wieder nach Hause. Sie wächst schnell und scheint ihren großen Bruder Theodor einholen zu wollen. Edith hatte leider etwas Pech und eine Treppenstufe verfehlt. Jetzt humpelt sie mit Krücken und schont das Fußgelenk.

Ihnen wünschen wir eine gesunde und glückliche Sommerzeit!

Mit herzlichen Grüßen,

Familie Sauerwein

P.S.: Die Senkung der Mehrwertsteuer führt zu viel Mehrarbeit: alle Preise neu berechnen, Weinlisten drucken, Software umstellen, Preise im Onlineshop ändern…  und in 6 Monaten wieder retour. Daher lassen wir die Preise wie sie sind und geben die Senkung trotzdem an Sie weiter geben:
Auf Bestellungen und Lieferungen im Zeitraum vom 01. Juli bis 31. Dezember 2020 geben wir Ihnen auf unseren Listenpreis 2% Corona-Rabatt, dies weisen wir pauschal auf der Rechnung aus. Wir denken, dies ist so richtig und fair gelöst, Sie haben den Vorteil und wir keinen unnötigen Aufwand.
Nutzen Sie zusätzlich unsere Mengenrabatte: 10% ab 120 Flaschen, 5% ab 60 Flaschen.
Lieferung frei Haus ab 24 Flaschen (darunter 8,90 Porto).